Herbst Look No. 5

Zeigt unbedingt mehr Mut in eurem Leben! Es tut gar nicht weh! In dieser Saison hat die Farbe Rot ihr Comeback. Bei mir im Kleiderschrank gibt es viele rote Kleidungsstücke und Accessoires, die ich oft in den Hintergrund geraten. Schwarz geht schließlich immer und damit fällt man nicht gleich auf…

Ich habe mir jedoch gesagt, Mut zur Farbe und habe meine rote Fossiltasche wieder aus dem Schrank geholt. Normalerweise kaufe ich lieber Taschen in Farben, die sich zu allem kombinieren lassen, bei dieser  Tasche war es anders. Irgendwie fand ich diese Sydneytasche in einer auffälligen Farbe viel schöner, als in schwarz oder braun. Mut kann viele verschiedene Situationen auftreten. Mir persönlich ist es wichtig, seine eigene Komfortzone gelegentlich zu verlassen und sich neuen Herausforderungen zu stellen. Sei es bei einem Outfit, eine Reise in ein neues Land, im Job oder auch beim Restaurantbesuch. Meine Offenheit für neue Sachen hat mir bisher sehr viel positive Erlebnisse bereitet und deswegen möchte ich euch dazu ermutigen, einfach mal eine “mutige / neue” Sache zu machen, um den Alltagstrott zu entkommen.
Viele Designer haben in diesem Herbst einen kompletten Look in rot gestylt. Auch bei Instagram oder Pinterest habe ich schon viele Outfits gesehen und mich inspirieren lassen. Ich versuche den Trend erst mit Accessoires umzusetzen, bevor ich nur noch rot sehe… 😉
Zu der Tasche habe ich einfach noch einen roten Lippenstift aufgelegt, damit ich die Farbe nochmal aufnehme. Auf meinem gestreiften Basic Shirt ist auch noch ein kleines Herz, wo die Farbe nochmal aufgegriffen wird. Beim Schmuck war ich relativ zurückhaltend und habe nur meine Silberringe rausgesucht und kleine Steckerohrringe. Wie steht ihr zur Farbe rot? Für den Frühling kann ich mir auch mal eine Colourblocking Kombination aus pink vorstellen. Bis dahin ist aber noch etwas Zeit…
From head to toe:
Weste: Zara
Shirt: Comme des garcons
Hose: H&M
Schuhe: H&M
Tasche: Sydney von Fossil

 

 

 

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.