Gedanken zum Black Friday

Fazit zum Black Friday

Gestern war mal wieder der sogenannte Black Friday, oder auch schwarzer Freitag genannt. Einer der wichtigsten Tage im stationären als auch im online Handel. Doch wieso kam diese amerikanische Tradition nach Deutschland? Klar, wir leben im Zeitalter der Globalisierung, sodass es einfach ist, über den großen Teich schauen und Konzepte zur Förderung des Abverkaufs zu finden. Doch wie lange geht das denn noch gut?
Denn die kleinen und regionalen Läden werden darunter leiden. Nicht jedes Geschäft hat die Anzahl an Verkäufen an einem Produkt wie Amazon und kann gleichzeitig sagen, wir geben einen Monat vor Weihnachten -20% Rabatt. Es wird den Geschäften richtig wehtun, wenn sie außerhalb der Sale Saison ihre Margen verringern. Immerhin müssen die Ladenmiete, Personal und der Einkauf auch weiterhin bezahlt werden.

Somit hoffe ich, dass ihr gestern und das restliche Wochenende wirklich nur Teile gekauft habt, die ihr wirklich braucht oder auf die ihr schon lange ein Auge geworfen hat. Denn wir brauchen nicht alles, was uns die Firmen suggerieren. Am Ende war es ein schlechter Deal, wenn ihr am Black Friday etwas gekauft habt, was ihr nicht braucht, oder am Ende gar nicht tragt.

Natürlich ist es für uns Verbraucher gut, wenn wir hier und da ein paar Euros sparen. Denn seien wir mal ehrlich, es ist einfach ein gutes Gefühl etwas Geld zu sparen. Doch sucht euch die Produkte aus, auf die ihr richtig Lust habt und wo am Ende sich die Rabattaktion auch für euch rentiert hat.

Ich habe mir folgende Produkte am Black Friday geholt: 

1. Eine neue Bratpfanne: Vor vier Jahren habe ich die Pfanne zum Geburtstag bekommen und seitdem ist sie stark im Einsatz. Die Beschichtung war leider mitgenommen, sodass ich mir bei Amazon eine neue bestellt haben. Hier kommt ihr zum Produkt.

2. Den Amazon Fire TV Stick: Mein Freund und ich sind in der glücklichen Lage, einige technische Produkte über seinen Arbeitgeber testen zu dürfen, bevor sie in den Markt eingeführt werden. Genauso, war es mit dem Fire TV Stick. Wir haben ihn über ein Jahr getestet und ich wollte nicht mehr ohne ihn sein. Als wir den Fire TV Stick im September zurück senden sollten, war ich schon etwas traurig. Deswegen habe ich beim Black Friday hier zugeschlagen und noch etwas Geld gespart. Und ich bin mir sicher, ich werde ihn auch weiterhin viel Nutzen. Hier findet ihr ihn aktuell noch vergünstigt.

3. Socken: Anfang der Woche habe ich bemerkt, dass meine Socken ziemlich abgenutzt waren. Somit habe ich am Donnerstag Abend bei H&M mir mal eben drei Packungen von neuen Socken bestellt... Was muss, das muss.

4. Pullover von & Other Stories: Wenn ich im stationären Handel einkaufen gehe, dann ist es fast immer & Other Stories. Die Atmosphäre und die Auswahl gefallen mir total gut. So war es auch am Freitag als mir einen neuen Pullover dort gekauft habe. Ich habe mich schon etwas geärgert, denn am Mittwoch habe ich bereits eine neue Kette und eine Brosche dort erworben, jedoch wusste ich nicht, dass & Other Stories am Black Friday teilnimmt.

Am Ende geht es darum...

..., dass ihr die Produkte, die ihr kauft, auch gebrauchen könnt. Denn wie in der Netflix Serie Consumed richtig dargestellt,  ist es wirklich anstregend, zu viele Sachen im Haus zu haben. Ihr müsst diese Dinge ordnen und sauber halten und dies kostet Zeit und Nerven. Deswegen ist es immer wichtig zu fragen, hat dieses Produkt seine Berechtigung bei mir im Haus oder in der Wohnung zu sein.

Also: Happy & wiseley Shopping 🙂

Du magst vielleicht auch